Clubporträt

Activities

Logo des Lions Club Fürth

Zivilcouragepreis für Patrick Rosner

Am 07.02.2009 gegen 17.30 Uhr fuhr ein 15-jähriger mit dem Fahrrad auf der Suche nach einem geeigneten Opfer durch die Kettelersiedlung. Dieses entdeckte er in der Germersheimer Straße. Der Täter fasste den Entschluss, die Handtasche der 83-jährigen Geschädigten zu rauben und maskierte sich zur Begehung der Tat mit einer schwarzen Sturmhaube. Er fuhr von hinten an das Opfer heran und wollte im Vorbeifahren die Handtasche entreißen. Obwohl die Geschädigte zu Boden stürzte und zwei Meter mitgeschleift wurde, ließ sie ihre Tasche nicht los. Das Opfer erlitt Schürfwunden an der Hand und musste im Klinikum ambulant behandelt werden.

Der Täter versuchte daraufhin ohne Beute mit dem Fahrrad zu flüchten. Der Zeuge Rosner, der die Tat beim Einbiegen in die Germersheimer Straße mit seiner Freundin (Frau Spengler) beobachtet hatte, schnitt dem Flüchtigen mit seinem Fahrzeug den Weg ab. Der Räuber touchierte mit seinem Fahrrad den Kotflügel des PKW und stürzte zu Boden.

Herr Rosner sprang sofort aus seinem Fahrzeug und hielt den Täter bis zum Eintreffen der Polizeistreife fest. Frau Spengler kümmerte sich in der Zwischenzeit um das verletzte Opfer, leistete ihr Erste Hilfe und verständigte die Polizei.

Ohne das schnelle und beherzte Eingreifen des Zeugen Rosner wäre die Festnahme des maskierten Täters, der im Landkreis Nürnberger Land wohnt und sich nur zu einem Besuch in der Kettelersiedlung aufgehalten hatte, vermutlich nicht möglich gewesen. Da der Täter Handschuhe getragen hatte, konnten keine daktyloskopischen oder genetischen Spuren gesichert werden. Das Opfer konnte den Täter aufgrund der Tatausführung nicht identifizieren.

Die Handlungen des Zeugen Rosner zum Anhalten des Täters waren im Rahmen des Festnahmerechts des Jedermann rechtlich zulässig und notwendig. Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen ihn war nach Rücksprache mit der StA Nürnberg nicht erforderlich. Der Täter verletzte sich bei der Anhaltung leicht, an den beteiligten Fahrzeugen entstand kein Schaden.

Der geständige 15-jährige führte bei der Tatausführung in der Jackentasche ein Cuttermesser mit. Das Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes ist am 08.04.2009 an die StA Nürnberg ausgelaufen.

 

Kriminal-Hauptkommisarin Elke Schönwald, Polizei-Präsident Gerhard Hauptmannl (Mitte) und Zone-Chairman Helmut Naczinskiy, Lions Club Nürnberg-Noris, bei der Presiverleihung im Polizei-Präsidium Nürnberg

Kriminal-Hauptkommisarin Elke Schönwald, Polizei-Präsident Gerhard Hauptmannl (Mitte) und Zone-Chairman Helmut Naczinskiy, Lions Club Nürnberg-Noris, bei der Presiverleihung im Polizei-Präsidium Nürnberg

Zone-Chairman Helmut Naczinsky, Preisträger Patrick Rosner (Mitte) und Barbara Spengler nach der Überreichung der Urkunde

Zone-Chairman Helmut Naczinsky, Preisträger Patrick Rosner (Mitte) und Barbara Spengler nach der Überreichung der Urkunde

"Gruppenbild mit Dame": Auch die Freundin des Preisträgers, Barbara Spengler, leistete tatkräftige Hilfe

"Gruppenbild mit Dame": Auch die Freundin des Preisträgers, Barbara Spengler, leistete tatkräftige Hilfe

Lions Dr. Stephan Popp, Lions Club Fürth, der Initiator des "Lions-Preises für Zivilcourage" mit dem Preisträger Patrick Rosner und Barbara Spengler

Lions Dr. Stephan Popp, Lions Club Fürth, der Initiator des "Lions-Preises für Zivilcourage" mit dem Preisträger Patrick Rosner und Barbara Spengler

 

Juni 2009


 

 



Jumelage

Verschiedenes

Lions Club - Intern